Spüre die Essenz der Therapie

Wann brauchst Du Therapie?

Du bis krank. Oder hast eine Behinderung. Du hast eine Verletzung. Die Beschwerden sind körperlich. Die Symptome sind psychisch. Was auch immer Dein Gebrechen ist. Du suchst Heilung. Du möchtest wieder ganz sein. Dann bin ich für Dich da! Ich begleite Dich. Und nehme mir Zeit. Für Dich gehe ich ganz in Ruhe. So möchte ich ganz für Dich da sein. Wir brauchen nicht viel. Die Therapiebank zum Liegen. Oder eine Matte zum Üben. Ein Kissen für Deinen Kopf. Eine Decke, damit Dir warm ist. Und sonst nichts! Und dann beginnt Deine Zeit und Dein Raum. Kein Telefon, kein Radio, nix was Dich oder mich ablenken könnte. Denn Therapie ist besonders. Es ist eine Form des Miteinander seins. Intensiv und nachhaltig.

Heilung ist ein Prozess!

Vor der Arbeit steht Dein Befund. Nur genaueste Kenntnis ist ausreichend. Je genauer der Befund, umso besser die Therapie. Ich schaue mir gern auch Deine Diagnosen an. Dann stimme ich mich mit Dir ab. Was Du brauchst. Wie viel benötigst Du. Wann Du kannst. Alles muss richtig sein für Dich. Erst dann kann der Prozess beginnen. Ich arbeite sanft und ruhig. Wichtig sind mir Genauigkeit und Klarheit. Du spürst sofort die Qualität. Quantität kann jeder. Doch das Handwerk ist entscheidend. Kein Tun ohne genaue Kenntnis. Das ist die Basis. Jeden Tag bemühe ich mich darum. Und dann gibt es noch eine Zugabe. So wie das Salz in der Suppe. Zum idealen Gelingen gehört noch etwas.

Ganzheitliche Therapie

Du hast ein Symptom. Das soll verschwinden. Dann geht es Dir wieder gut. Du kannst Dein Leben so weiterleben. Du musst nichts ändern. Doch ist dem so? Oder ist es nur Schein. Die Realität ist viel tiefer. Dein Symptom hat eine Ursache. Du entscheidest, ob wir zur Ursache gehen. Meine Erfahrung und mein Wissen sind zwei wichtige Begleiter. Das ist das Handwerkzeug. Doch für die Ursache brauchen wir mehr: Fortuna. Es gibt viele Namen dafür. Das Selbst kann sich von der Ursache lösen. Doch niemals von allein. Dazu braucht es den göttlichen Funken. Oder das Selbst steht wieder in Verbindung mit dem Göttlichen.