Medizinisches Yoga: Taido Yoga Korfu für eine individuelle Anpassung
Erlebe Dein Wesen in Bewegung: Taido Yoga Korfu

Medizinisches Yoga: Taido Yoga Korfu für eine individuelle Anpassung

Medizinisches Yoga

Taido Yoga Korfu entspricht dem medizinischen Yoga. Einer Yoga Praxis, wie ich sie in Kliniken selber praktiziert habe. Dabei spielen die genauen Benennungen keine große Rolle. Es ist einfaches und klassisches Üben. Üben in Positionen, in Bewegung, mit Atmung und in Ruhe. Das entspricht manchmal nicht dem Bild, welches viele von Yoga haben. Da ich meine Klienten nicht filme, habe ich hier mal ein Beispielvideo herausgesucht, wie Du Dir ein solches Yoga vorstellen kannst.

Esoterisches Yoga

Esoterisches Yoga ist im Grunde eine Geheimlehre. Der Begriff kommt aus dem altgriechischen ἐσωτερικός (esōterikós) für innerlich. Es ist also dem inneren Bereich zugehörig. Sie bezeichnet einen spirituellen Erkenntnisweg. Dieser führt den Probanden in ein höheres oder absolutes Wissen. Diese Lehre ist nur bestimmten Personenkreis zugänglich. Dazu steht im Gegensatz die Exoterik. Sie bezeichnet das allgemein zugänglichem Wissen.

Kriya Yoga

Ich selber habe unter anderem eine Einweisung in Kriya Yoga. Der Begriff kommt aus dem Sanskrit. Das ist die Sprache der Veden. In ihnen wurden die religiösen Texte de Hinduismus überliefert. Kriya steht für handeln und Yoga für Vereinigung. In der westlichen Welt ist Kriya Yoga durch Paramahansa Yogananda1 bekannt geworden. Kriya Yoga entwickelt den Körper, den Geist und die Seele. Ich praktiziere Kriya Yoga regelmäßig und mit viel Freude.

Modernes Yoga

Es gibt Ausbildungen zum Yoga-Lehrer, die dauern vier Tage. In der Regel gehen Intensivkurse über vier Wochen. Es heißt: „Genau wie man eine Fremdsprache in mehreren Wochen im Land selbst sehr schnell lernen kann, erfährt man in einem Intensivkurs die Tiefe des Yoga.“ Dieses Yoga bildet das Äquivalent zur Trainerausbildung im Breitensport. Das sind Übungsleiter im Sportverein.

Esoterisches modernes Yoga

Immer mehr Menschen sehnen sich nach Frieden, Heil und Wohlbefinden. In Zeiten der immer weiter voranschreitenden Fortschrittes bleiben viele Menschen zurück. Sie suchen für sich einen Raum und einen Ort, an dem sie wieder zu sich finden können. Diesem Bedürfnis kommen viele Yoga Schulen nach. Es gleicht Stress und Verspannungen aus und baut gleichzeitig physische und psychische Kraft auf. Im esoterischen modernen Yoga gibt es immer wieder neue Moderichtungen. In den letzten Jahren ist dasKundalini-Yoga und das Yin-Yoga vermehrt im Fokus.

Sport Yoga

So wie Yoga durch Yoga Schulen weiten Teilen der Bevölkerung bekannt geworden ist, so gibt es auch schon seit den 80er Jahren die Aufnahme von Yoga-Asanas (Stellungen) im Sport. Hier entfallen die kontemplativen Momente und der Fokus liegt ganz auf der aktiven Übung. In der Regel sind die Übungen sehr „yang“, also aktivierend und dynamisieren.

Hatha Yoga

Der Begriff Hatha Yoga stammt aus der Hathapradipika. Das ist eine Yogaschrift aus dem 15. Jahrhundert n. Chr. Es grenzt den spirituellen Yoga (wie etwa Raja Yoga) vom körperlichen Yoga (Hatha Yoga) ab. Hatha Yoga bezeichnet hier eine Stufe auf dem Weg zum Raja Yoga. Hatha Yoga steht für Kraft, Hartnäckigkeit und Unterdrückung. Durch körperliche Übungen, Atemübungen und Meditation wird das Gleichgewicht zwischen Körperund Geist angestrebt. Diese Form entstand zu Beginn des 2. Jahrtausend n. Chr.

Die Anfänge des Yoga

Die Upanischaden sind eine Sammlung philosophischer Schriften. Sie wurden entstanden zwischen 700 und 200v. Chr.. Bereits die älteren Upanishaden beschreiben Atemübungen und das Zurückziehen der Sinne (Pratyahara) in den Atman (Seele) als Hilfsmittel der Meditation (Dhyana). In den mittleren Upanishaden entstand der Begriff Yoga. Ursprünglich war Yoga also ein rein spiritueller Weg. Der Weg war die Meditation. Das Ziel war Erleuchtung.

Yoga und Christentum

Die Ursprünge der westlichen Medizin liegt im Ayurveda (Wissen aus dem Leben). Experten schätzen die Ursprünge auf 3000 v. Chr. Bereits 1000 v. Chr. wurden erste Aufzeichnungen gemacht. Wir können den Einfluss noch an der Elemente Lehre erkennen. Aus denselben Ursprüngen entstand Yoga. Die universellen Techniken sind nicht an bestimmte Glaubenssätze gebunden.

Yoga ohne Guru

Einer meiner Lehrer sagte mir, ich solle am besten neben einem Presslufthammer üben. Das Wochenendseminar fand bei ihm zu Hause statt und es war wie bei guten Freunden. Mehrmals gingen wir für eine Übungssitzung in einen ruhigen Raum. Ich fuhr dann nach Hause und übte. Wer Gemeinschaft sucht, darf in Gemeinschaft sein. Wer eine Lehre sucht, darf sich einer Lehre anschließen. Doch zum Üben ist nichts weiter nötig als zu üben.

Taido Yoga Korfu

Als Physiotherapeut kann ich Übungen optimal an Deine Bedürfnisse anpassen. Ich kann die Übungen variieren und kenne viele Alternativen. Und ich kann besonders auf Vorerkrankungen und Einschränkungen eingehen. Das ist meine Qualität. Zudem kann ich Dir durch tiefe SER-Prozesse helfen. Sie ermöglichen Themen zu lösen, die uns innerlich anspannen. SER ist ein tiefer somatoemotionaler Release (Lösungsprozess). All das darf gern mit viel Freude und Spaß sein.

Fußnoten

  1. Wikipedia zu Paramahansa Yogananda

Reiner Schwope

Für mich ist es ein besonderes Geschenk: Eine wirklich gute medizinische Ausbildung zu haben und Fähigkeiten zu besitzen, die den medizinischen Rahmen weit übersteigen. Dafür bin ich unendlich dankbar. Und ich würde mich freuen, dies mit Dir zu teilen. In Einzelsitzungen, im gemeinsamen Üben und in Workshops biete ich Dir mein Kenntnisse an.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen