Korfu: Chillige Ruhe am See im Naturschutzgebiet von Agios Spiridon

Du siehst den Ausblick von einer Wanderung oberhalb von Almyros und Agios Spiridon auf das Meer, die Berge von Albanien und die Insel Erikoussa

Zeit für Muße am See von Agios Spiridon

Zwischen Acharavi und Kassiopi liegt die Ortschaft Agios Spiridon. Man kann den Ort gut von der Küstenstraße erreichen. Westlich vom Ort ist ein Naturschutzgebiet mit einem See. Von Agios Spiridon aus kommend kann man zu Fuß oder mit dem Fahrrad über die kleine Insel die Strände von Almyros und Acharavi erreichen.

Ein überschaubare Wanderung im flachen Terrain

Für einen Rundgang rund um das Naturschutzgebiet braucht man etwa eineinhalb Stunden. Ein guter Teil der Strecke ist schattig. Leider zeigt die Karte, wenn sie eingebettet ist einen Teil der Strecke an der Straße. Ich empfehle den kleinen Weg.

Als Startpunkt empfehle ich unten in Agios Spiridon zu parken und dann zuerst im Landesinneren zu gehen. In Almyros gibt es drei Tavernen, dort kann man einen Rast einlegen. Den Rückweg kann man dann bequem an der Küste machen. 

Weiterführende Links

Erfahre hier mehr über den Schutzheiligen auf Korfu.

Kaffee mit Aussicht: Das Akrotiri in Arillas

english version

Ein Besuch im Akrotiri

Das Akrotiri hat unter den vielen wiederkehrenden Besuchern fast schon Kultstatus. Und auch, wer in einer der Anlagen rundherum arbeitet gönnt sich hier gern mal einen Kaffee oder einen leckeren Snack. Es zählt auch bei mir zu den Favoriten.

Akrotiri heist Kap

Die westliche Landzunge ragt auf dieser Seite am weitesten in das Meer hinein. Es ist der westlichste Punkt von Korfu. Die dahinter befindlichen othonischen Inseln bilden den westlichen und nördlichen Abschluss Griechenlands.

Viele Möglichkeiten für Wanderungen

Es bestehen viele Wandermöglichkeiten in dieser Region. Die Bewohner von Arrilas haben sogar extra für ihre Besucher einen Rundwanderweg initiiert. Jedes Jahr im Frühjahr wird die Saison durch eine gemeinsame Wanderung eingeleitet. Ein weitere lohnende Strecke führt direkt am Akrotiri vorbei. Die Wanderung von Arillas nach Ag. Stefanos im Hinterland, weiter zum Hafen von Ag. Stefanos und von dort wieder nach Arillas.

Auf dem Bild ist der Hafen von Agios Stefanos an der Westküste von Korfu
Der kleine Hafen von Agios Stefanos

Ausflugmöglichkeiten zu den Nachbarinseln

Von Agios Stefanos aus kann man einen Tagesausflug zu den Nachbarinseln machen. Ich empfehle die Insel Mathraki. Die Überfahrt dauert gut eineinhalb Stunden. Auf der Insel kann man eine schöne Rundwanderung machen und dann noch in der Nähe des Hafens eine Runde schwimmen. Das Hafenrestaurant ist zudem eine lohnenswerten Abstecher wert.

A visit to the Akrotiri

The Akrotiri has almost cult status among the many returning visitors. And also, who works in one of the facilities arround enjoy a coffee or a delicious snack. It also belongs to the favorites.

The translation of Akrotiri is cape

On this side, the western headland extends furthest into the sea. It is the westernmost point of Corfu. The othonic islands behind it form the western and northern end of Greece.

Many opportunities for hiking

There are many hiking opportunities in this region. The inhabitants of Arrilas have even initiated a circular route for their visitors. Every year in the spring the season is initiated by a common hike. A further worthwhile route leads directly past the Akrotiri. The hike from Arillas to Ag. Stefanos in the hinterland, further to the port of Ag. Stefanos and from there back to Arillas.

The small Port of Agios Stefanos - Auf dem Bild ist der Hafen von Agios Stefanos an der Westküste von Korfu
The small Port of Agios Stefanos – Der kleine Hafen von Agios Stefanos

 

Excursions to the neighboring islands

From Agios Stefanos you can take a day trip to the neighboring islands. I recommend the island of Mathraki. The crossing takes about one and a half hours. On the island you can make a nice round trip and then still swim near the harbor a round. The harbor restaurant is also a worthwhile detour.