Angebote für Dich

Meine Leistungen und Preise

Ich möchte ohne Impfung kein Offline-Angebot geben. Online bin ich gern für Dich da. Das Verfahren mit Schnelltest mit vielen unterschiedlichen Menschen hautnah zu arbeiten halte ich für gefährlich. In regulären Praxen haben Therapeutinnen einen festen geschlossenen Kreis von Patientinnen, dies ist bei mir nicht so. Auch kann ich Dir wegen der Reisebeschränkungen keine Begleitung auf Deiner Reise ermöglichen, was aber wohl bald wieder gehen wird. Ich warte jetzt auf den Termin und werde Dir nach der Impfung wieder auf Tour gehen. Zur Zeit nutze ich die Pause für mein Buchprojekt „Nackenprobleme, warum habe ich Beschwerden und was kann ich tun“. Denn immerhin fast jeder zweite leidet ja an Nackenproblemen, mindestens jeder sechste hat mittlerweile chronische (also dauerhafte) Einschränkungen.

Schreibe mir

Mobile Physiotherapie, Craniosacrale und Yoga

Du bekommst eine Einzelsitzung für € 90,–. Die Session dauert meisten 60 Minuten, es kann aber auch länger dauern. Plane danach keine wichtigen Termine. Sei vorbereitet und entspannt.

Gesundheitsschulungen

Du bist Teammitglied in einem Betrieb, einer Praxis oder einer Organisationen und sucht ein individuelles und maßgeschneidertes Angebote für Dein Team. Auf meinen Touren durch Deutschland und weitere europäische Länder würde ich mich freuen Euch zu besuchen. Mein Spektrum reicht von einfachen Haltung- und Bewegungsanleitungen bis zu komplexen Anliegen. Immer ist dabei Freude und der gemeinsame Erfolg des Teams im Fokus, frei nach dem Motto: „Jedes Teammitglied achtet wohlig auf sich. Das Miteinander ist professionell und ruhig. Konflikte sind nicht destruktiv und bedürfen einfach einer guten Lösung. Nur mit einem wohligem Team steigt der Erfolg🙏.

Reisen

Physiotherapeutische Reisebegleitung

Ich reise gern. So habe ich schon mehrfach Patientinnen und Patienten auf einer kleinen oder größeren Reise begleitet. Die erlebnisbezogen Reise bietet im Gegensatz zu einem normalen Urlaub besondere Reizsetzungen. Die Kombination von Reise und Therapie bietet so die Möglichkeit tiefe Einschnitte und Verändungen anzustoßen. Denk nur mal an die berühmten Wanderinnen und Wanderer auf dem Jakobsweg. Früher sind viele Menschen gepilgert. Das zentriert Dich wieder in Deiner Mitte und kann Dich aus tiefen dunklen Phasen wieder ins Licht bringen. Der auch körperlich bietet so eine Reise unglaublichen Entlastungen.

Eine Behandlung kann ich auch auf einer festen Matratze oder Matte machen. So läßt sich das Schöne mit dem Angenehmen verbinden.

Reisen für Menschen mit Handycap

Vor vielen Jahren habe ich mit einer Kollegin die erste selbstorganisierte Reise für Menschen mit Handicap in Deutschland organisiert. Es war eine so tolle Erfahrung🙏, ich danke noch heute für diese schöne Woche. Doch was unterschied die Reise von den damals üblichen? Wir waren nur noch Begleiter und haben uns nach den Bedürfnissen der Menschen gerichtet. Und ja, dazu gehörte es dann auch mal ordentlich und fröhlich zu feiern.

„Der Mensch im Mittelpunkt“ für Menschen, die nicht immer im Mittelpunkt stehen. Eine Reise mit mir kann genau das sein. Wichtig: Ich mit dann für Dich da, wo es notwenig ist. Das können medizinische oder pragmatische Gründe sein. Ich geniesse aber auch gern auf meinen Reisen mit Dir meine Ruhe. Und das ist auch für Dich so. Respekt im Umgang miteinander ist einfach die beste Voraussetzung für eine gemeinsame Reise.

Radreisen

Ich habe mein Auto verkauft und fahre nun wieder Rad. Meine Füße oder der Tritt in die Pedale sind meine Fortbewegungen hier auf dieser schönen Erde. Endlich wieder frei sein. Der Level meiner Radreisen schwankt zwischen Camping (kein Wildcampen, das liegt mir nicht) bis zur Übernachtung in Unterkünften.

Ich buche keine Unterkünfte, sonder gestalte meine Touren frei (es sei denn, ich bin auf dem Weg zu einem festgelegten Ziel mit Zeitpunkt). In der Regel fahre ich nach der kleinen Morgengymnastik und einem Espresso los. Irgendwo an einem schönen Platz halte ich für das Frühstück.

So rolle ich weiter, bis zum frühen Nachmittag. Nun schaue ich nach einer schönen Unterkunft oder einem tollen Platz. Dann kann man sich noch ein wenig die Gegend ansehen, gemütlich kochen und essen um früh in die Ruhephase zu gehen.

Ist die Unterkunft schön, bleibe ich auch gern mal für einen Tag. Ich selber schreibe dann gern und erledige meine Post. Es geht mir mehr ums Reisen und nicht so sehr ums Rasen. Die Tagesetappen schwanken zwischen 50 und 100 Kilometern, abhängig von den Sehenswürdigkeiten, wobei ich die natürlichen bevorzuge.

Vielleicht träumst Du auch von einer Radreise. Aber irgendwie ist das alleine losfahren dann doch nicht so Dein Ding. Dafür gibt es viele und sehr verständliche Gründe. Auch ich kann keine letztendliche Sicherheit für alle Fälle bieten, wer kann das schon. Aber meine Erfahrungen machen eine Reise wesentlich sicherer und angenehmer. Du musst ja nicht jeden Anfängerfehler selber machen, das Rad wurde ja auch nur einmal erfunden (wahrscheinlich).

Dabei geht es um viele pragmatische Sachen. Hör Dich nur mal um:

  • Zu viel oder zu wenig Ausrüstung
  • Völlig unpassende Kleidung
  • Kein ausreichender Trinkvorrat
  • Schlechte Tourenplanung
  • Kein Improvisationstalent in Notsituationen
  • Keine technischen Kenntnisse von Deinem Bike
  • Fehlende regionale Kenntnisse

Hier ist die Liste noch nicht zu Ende. Radreisen sind wirklich ganz anders. Früher bin ich mit dem Camper los. Fast gar nichts kann man auf das Reisen mit dem Rad übertragen. Du bist ja selbst Dein Fortbewegungsmittel und musst alles darauf anpassen. Das erfordert definitiv sehr viel Wissen und Erfahrung. Ich habe zuerst mit kleinen Touren viel ausprobiert und dann erst Langtouren gemacht. Aber wenn dann alles „save“ ist, ist das Radreisen einfach die schönste Art des Reisens (ok neben dem Wandern). Es entschleunigt Dich und läßt Dich ganz hier und jetzt sein. Am besten gar nicht mehr lange nachdenken, sondern gleich anrufen oder mailen und wir schauen mal nach Deiner Traumroute (ich empfehle definitiv Nordgriechenland oder Schweden oder…..).

Hinweis: Ich bin kein Reiseveranstalter. Ich begleite Deine Reise.