Meine neue Internetseite: Alles auf Neu!

Ein Schock, der keiner war!

Visualisierung des gesamten Internets: Irgendwo wird da wohl auf meine Internetseite sein...
Visualisierung des gesamten Internets: Irgendwo wird da wohl auf meine Internetseite sein…
Mich traf kein großer Schock, aber überrascht war ich schon. Mein ehemaliger und sonst sehr professioneller Hoster (also, da wo meine Internetseite quasi zu Hause ist und technisch verwaltet wird), schickte mir zu allem wirklich eine Benachrichtigung. Doch der Fall, dass mein (Speicher-)Ort bald einfach weg sein würde, darüber wurde ich nicht informiert.

Wie komme ich an meine Seiten?

Ich blogge nicht so häufig, meine Themen waren bisher mehr fachlich ausgerichtet. Nach zwei Wochen Beschäftigung mit anderen Dingen stellte ich auf einmal fest, meine Seite ist nicht mehr da. Was tun? Ich telefonierte und es zeigte sich: Alles ist weg!!! Trotz Backup-Programm (ein Programm, welches meine Daten sichert) war nichts mehr zu machen, denn die Daten waren ja auf dem gleichen Server (Speicherplatz).

Don’t worry, be happy!

Nun waren also meine Seite-1-Artikel weg, neben anderen. Seite-1-Artikel nenne ich Artikel, bei denen ich in den ersten Rängen bei Google und anderen Suchmaschinen stehe. Doch ich nahm es ruhig auf, denn mein Leben war ja auch gerade an einem Wendepunkt angelangt und so sagte ich mir: Das wird gut sein für mich! Für alle, die sich über diesen Ansatz wundern, ich bin Therapeut (kann man ja auf meiner Seite erkennen) und ich sehe Dinge wie diese aus mehreren Perspektiven. Dazu an anderer Stelle mehr…

Veränderungen, auch radikale, dürfen oder sollen sich auf einer Internetseite zeigen

Ja, auch radikale Änderungen, sind möglich. Google und andere Suchmaschinen „strafen“ nicht ab. Dies wollen uns sogenannte „SEO“-Experten gerne weiß machen, doch der Algorithmus (Handlungsvorschrift) der Suchmaschinen ist weiter. Der letzte angebliche SEO-Experte hat nach späterer Analyse eher geschadet als denn geholfen. Also ruhig bleiben und meinen Weg weiter verfolgen. Denn nach einigen Internetseiten, die ich aufgebaut habe, weiß ich jetzt so ziemlich genau, wie ich nach oben kommen kann. Oder, um es besser auszudrücken, wie ich meine Seite für meine Zwecke nutzen kann.

Was habe ich aktuell aus meiner gleichnamigen vorherigen Seite gelernt?

„Speed is what you need!“ Ich habe wirklich schöne, gute und gut gerankte Artikel gehabt. Aber aus Griechenland war meine Seite, wegen zu langer Ladezeit, nicht abrufbar. Das stellte ich erst vor wenigen Monaten fest und ich war erschüttert. Meine Recherche war aufschlussreich, denn ich hatte einige technische Parameter für nicht so ernst genommen. Heute weiß ich, es geht deutlich besser. Das bringt mich gleich zu dem nächsten Punkt:

Back to the roots

Trends, wie Anmeldefenster, welches sich einfach öffnet und solchen Schnickschnack wollte ich nicht mehr einbauen. Auch nach mehrtägiger Suche nach einem Theme (Grunddesign meiner Seite) bin ich zurück zu den Wurzeln gekommen: Ich arbeite mit einem Standarttheme von WordPress. Dieses bietet nicht viel, was moderne Seiten im Artikelformat haben, doch brauche ich dies wirklich? Ich entschied mich dagegen. Dafür ist die Ladezeit kurz und auch beim Einsatz von Medien weiß ich jetzt: Nur das Wesentliche!

Den eigenen Schwerpunkt finden

Ich war lange auf der Suche nach meinem neuen Schwerpunkt. Ich tauschte mich mit Freunden, Kollegen und Fachleuten aus. Das erste und wichtigste ist für mich: Ehrlicher Kontent und kein Schmierentheater. Ich möchte den gewillten Leder erreichen und kein „Klick“-Fishing betreiben. Fast jeder kennt ja heute schon Seiten, die mit übermäßig aufgemotzten Titeln auf ihre Artikel aufmerksam machen. Bei den meisten ist dann doch nicht mehr dahinter, als bloße Luft.

Statt mich von vornherein festzulegen, beginne ich mit verschiedenen Schwerpunktthemen, die mich reizen. Ich möchte folgende Themen am Neuanfang in den Fokus nehmen:

  • Physiotherapie & Yoga (hier gibt es weiterhin allgemeine und Fachartikel)
  • Blogging & Internetmarketing für Heilberufe
  • Korfu & Griechenland

Die Zusammenstellung zeigt viel über mich persönlich, meine Schwerpunkte und Zielsetzungen. Ich glaube, es ist gar nicht nötig, sich speziell im Vorhinein festzulegen. Durch das Arbeiten an den Themen wird sich die Seite, so wie im „richtigen“ Leben weiterentwickeln. Noch ein technischer Hinweis, ich arbeite mit WordPress und habe verschiedene Sozial-Media-Accounts. Hier der Link zu WordPress: https://de.wordpress.com/.

Ich unterstütze Dich gern beim Aufbau einer eigenen Seite

Insbesondere für alle, die in den Heilberufen tätig sind und noch keine Seite „auf die Beine“ gestellt haben, mein Angebot: Ich bin gern behilflich und unterstütze beim Aufbau Deiner Internetmarketingstrategie. Schreibe mir oder rufe einfach an.

Wie findest Du meinen Artikel

Bitte gebe gern einen Kommentar ab oder teile meinen Artikel. Ich würde mich sehr freuen, wenn vor allem viele Menschen aus den Heilberufen den Zugang zu diesem Artikel über meine neue Internetseite finden. Vielen Dank für die Mithilfe!

Eine Antwort auf „Meine neue Internetseite: Alles auf Neu!“

  1. Ich liebe deine Arbeit und werde ganz fleißig teilen!
    Der beste Therapeut und Mentor den es in unseren Breitengraden gibt.
    Danke für die vielen schönen neuen Informationen.
    Janina Klügling

Kommentar verfassen